Enervie Vernetzt Logo
Hotline: 0800. 123-99 88

Die Erdgasumstellung kommt

Bei der Erdgasumstellung handelt es sich um das derzeit größte Infrastrukturprojekt der deutschen Gaswirtschaft. Gemeint ist die schrittweise Anpassung der Gasversorgung von L- auf H-Gas. Unabhängig von ihrem Gasanbieter erhalten Haushalte und Unternehmen ausschließlich H-Gas oder L-Gas. Mit welcher Gasart Sie bisher versorgt werden, ist abhängig von Ihrem Wohnort. Ab 2030 aber soll es nur noch H-Gas in Deutschland geben.

Was das für Sie bedeutet

Keine Sorge: Sie können sich wie gewohnt auf unsere Gasversorgung verlassen. Und mehr zahlen müssen Sie dadurch in Zukunft auch nicht. Weil aber H-Gas andere Brenneigenschaften hat als L-Gas, müssen wir alle Gasgeräte wie Ihre Heizungsanlage, Ihren Gasherd oder Ihre Warmwassertherme an die neue Gasart anpassen. Wir, als Ihr zuständiger Gasnetzbetreiber für die Stadtgebiete Altena, Hagen-Hohenlimburg und Hagen-Dahl, Kierspe, Lüdenscheid und Schalksmühle, übernehmen das für Sie. Wir koordinieren alle notwendigen Aktionen zwischen den Akteuren: den Gasnetzbesitzern, Ihrem Gaslieferanten, der Bundesnetzagentur und den Fernnetzbetreibern sowie den von uns jeweils beauftragten technischen Servicepartnern – zum Beispiel die ENERVIE Service. Unsere technischen Servicepartner sind unterschiedliche Fachunternehmen, die in den einzelnen Verteilnetzbereichen in unserem Auftrag die technischen Anpassungen vornehmen werden.

Immer für Sie da

Während des gesamten Prozesses stehen wir mit unseren Partnern für all Ihre Anliegen persönlich zur Verfügung. In jedem Ort richten wir für den Zeitraum der Erhebungen und Anpassungen zur Erdgasumstellung ein Erdgasbüro ein, das Ihnen bei allen offenen Fragen gerne weiterhilft. Die Adressen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie stets aktuell hier auf unserer Internetseite sowie in den persönlichen Anschreiben, mit denen wir Sie auf dem Laufenden halten.

Neues Gas – sichere Versorgung

Grund für die Umstellung des Erdgases ist, dass die L-Gas-Vorkommen aus Deutschland und den Niederlanden kontinuierlich zurückgehen. Ab Oktober 2029 werden – Stand heute – die Niederlande kein L-Gas mehr nach Deutschland liefern. Daher müssen die Regionen, die bisher mit L-Gas versorgt wurden, auf H-Gas umgestellt werden. Die Versorgung mit H-Gas hat Zukunft, denn die H-Gas-Reserven sind langfristig sichergestellt und stammen aus zuverlässigen Partnerländern.

Haben Sie Fragen? Wir helfen gern.

Erdgasbüro im Haus der Stadtwerke Kierspe (ab 19.02.2018)
Thingslindestraße 22, 58566 Kierspe

Ihre Ansprechpartner: Projektmanager Oliver Bings und Zoltan Hülle
Montags bis donnerstags zwischen 8.00 und 16.00 Uhr
sowie freitags von 8.00 bis 12 Uhr
Tel. 0800. 123 99 50
E-Mail: erdgasbuero-kierspe@enervie-vernetzt.de


Lesen Sie hier mehr zu

Vorgehen/Ablauf
Aktueller Fahrplan
Fragen und Antworten