Enervie Vernetzt Logo
Hotline: 0800. 123-99 88

Unser Fahrplan für die Region

Die Erhebung der Gasgeräte in Kierspe, Altena, Lüdenscheid, Schalksmühle, Hagen-Hohenlimburg und -Dahl haben wir gebietsweise zwischen März 2018 und Ende 2021 durchgeführt.

Wie die Erhebung der Gasverbrauchsgeräte verläuft auch die Anpassung in mehreren Schritten:

  • Im ersten Schritt - zwischen Januar 2022 und Juli 2022 - nehmen wir die technische Anpassungen der Gasgeräte im Netzgebiet Kierspe vor. Das Gasnetz wird in Abstimmung mit dem vorgelagerten Netzbetreiber Westnetz voraussichtlich am 31. Mai 2022 von L- auf H-Gas umgestellt.
  • Der zweite Umstellungsschritt betrifft unsere Netzgebiete Altena, Lüdenscheid und Schalksmühle. Dort werden wir die Anpassungsarbeiten zwischen Oktober 2022 und Juni 2023 vornehmen. Die Umstellung der Gasnetze findet hier vorraussichtlich am 25. April 2023 statt.
  • Der abschließende Umstellungsschritt umfasst die Hagener L-Gas Netzgebiete in den Stadtteilen Hohenlimburg und Dahl. Dort werden wir ebenfalls im Oktober 2022 mit den ersten Anpassungsarbeiten beginnen. Die Umstellung der Gasnetze erfolgt voraussichtlich am 1. August 2023. Die Anpassungsarbeiten sollen bis September 2023 abgeschlossen sein.

 

Lesen Sie zuerst, wie es in Kierspe weitergeht - die Informationen zu den weiteren Netzgebiete folgen in Kürze.

Unsere Netzgebiete im Einzelnen

Erdgasumstellung in Kierspe

Ab 02.2018: Erstes Informationsschreiben und Beratungsangebot in unserem Erdgasbüro

Zum Auftakt der Erdgasumstellung in Kierspe haben wir die betroffenen Gasnetzkunden in einem ersten Info-Schreiben und dem Flyer "Neues Gas für Kierspe" informiert. Für Fragen öffnete auch das Erdgasbüro in den Räumen der Stadtwerke Kierspe. Zeitgleich berichteten die Medien zu unserem Fahrplan für die Arbeiten.

Ab 03.2018: Start der Datenerhebung und 10-Prozent-Qualitätskontrollen 

In der Erhebungsphase galt es für uns, eine Übersicht über die im Kiersper Gasnetz angeschlossenen Gasgeräte zu erhalten. Sie ist die Basis für die zeitliche wie logistische Planung zur Anpassung. Bis Ende 2018 haben wir den Großteil der 2.100 Zählpunkte und die Angaben zu den dahinter angeschlossenen Gasgeräten erhoben.

Durch Ausbau des Gasnetzes sind in Kierspe bis Mitte 2020 rund 100 weitere Zählpunkte hinzugekommen. Die Daten der hier neu eingebauter Gasgeräte haben wir Mitte 2021 zusätzlich erhoben. Seit August 2021 liegen uns nun alle Daten der rund 2.500 Gasgeräten an aktuell rund 2.200 Zählerpunkten vor.

Von den Gasgeräten im Kiersper Gasnetz sind:

  • 71 Prozent Heizgeräte (davon 51 Prozent Brennwertgeräte, 19 Prozent Heizkessel)
  • 14 Prozent Wasserheizer (davon 12 Prozent Umlaufwasserheizer)
  • 14 Prozent Sonstige Gasgeräte wie Gebläsebrenner, spezielle Industriegeräte, Heizstrahler
  • 1 Prozent Kochgeräte

Seit 01.2020: Auswertung der Erhebungsdaten

Anhand der Auswertung des Datenbestands haben wir die erste Vorbereitungen zur Materiallogistik getroffen. Zudem konnten wir in die zeitliche Planungen gehen und notwendige Abläufe mit den Dienstleistern abstimmen.

Etwa bei der Hälfte der Gasgeräte werden wir extra Material (wie Düsen) für die Anpassung beschaffen und einbauen müssen. Bei rund 30 Prozent der Gasgeräte können wir die Anpassung ohne Material und nur über die Einstellung des jeweiligen Gerätes durch unsere Dienstleister vornehmen. Für etwas 13 Prozent der Gasgeräte müssen wir zur Anpassung einen Spezialdienstleister, den Hersteller oder einen Vertragsinstallateur heranziehen. Etwa 9 Prozent der Geräte sind selbstadaptiv und regeln sich auf das H-Gas selbst ein. Hier werden keine weiteren Arbeiten unsererseits notwendig.  

Anhand der Auswertungen können wir den Fahrplan unserer Anpassungsarbeiten ableiten. Die Gasgeräte der Kiersper Gasnetzkunden werden wir in drei Zeiträumen zum Schalttermin anpassen:

  • Der Zeitraum „lange vor der Schaltung“ beschreibt die Zeit ab 4 Monaten vor dem Schalttermin. In die sogenannte Voranpassung fallen rund 22 Prozent der Gasgeräte.
  • 2 Wochen vor bis 2 Wochen nach der Schaltung werden wir rund 27 Prozent der Geräte anpassen. 
  • Bis zu 6 Wochen nach der Schaltung müssen zudem in Kierspe noch 51 Prozent der Gasgeräte angepasst werden. 

Die hohe Anzahl der Gasgeräte, die ab 2 Wochen vor und bis 6 Wochen nach der Schaltung angepasst werden müssen, ist ein so genannter "zeitkritischer Schritt" innerhalb der Erdgasumstellung. Wir müssen in diesen acht Wochen rund 2.000 Termine zur Anpassung koordinieren – Termintreue für eine reibungslose Anpassung wird dabei unerlässlich sein.

Seit 09.2021: Weitere Informationen zur Anpassung der Gasgeräte für die betroffenen Erdgaskunden

Seit Mitte September schreiben wir schrittweise und je nach Auswertungsergebnis die ersten Kiersper Kunden zum weiteren Vorgehen an. Ende November sollen alle Kunden Post zum genauen Ablauf für die Anpassung erhalten haben.

Ab 01.2022: Terminvergabe für die Anpassung

Anfang 2022 versenden wir die ersten Terminschreiben an die Kunden in Kierspe per Post. Sollte jetzt schon bekannt sein, dass Ihrerseits im kommenden Jahr bis nach den Sommerferien eine längere Abwesenheit ansteht, lassen Sie es uns wissen. Wir können dann rechtzeitig unsere Planung für einen im Rahmen des Projektes möglichen Ausweich-Termin aufnehmen.