Enervie Vernetzt Logo
Hotline: 0800. 123-99 88

Ihr Messstellenbetreiber-Service rund um das Ermitteln Ihres Verbrauchs

Wir sind für alle Kunden im Netzgebiet der Partner für den Service rund um die Zähler für Strom, Gas und Wasser sowie Ablesung. Wir montieren, warten und tauschen Zähler nach den gültigen Bestimmungen und sind Ihr Partner für Fragen rund um das Messen für Ihre Energie- und Wasserlieferungen.

Die Energiewende stellt unsere Stromnetze vor neue Herausforderungen. Ein zentraler Baustein für das intelligente Stromnetz der Zukunft ist die moderne - oder sogar intelligente Messtechnik (Smart Meter).
(Erfahren Sie hier, was der Smart Meter zur Energiewende beitragen kann und welche Möglichkeiten er Ihnen eröffnen kann.)

Das neue Messstellenbetriebsgesetz im Zuge der "Digitalisierung der Energiewende" legt unsere Zuständigkeit für den 2017 startenden Rollout moderner und intelligenter Messsysteme, der sogenannten "Smart Meter" fest. Informationen zu diesen - auch für uns neuen - Service haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Hintergrund: Smart Meter Rollout-Was steckt dahinter?

Der Gesetzgeber sieht bis Ende 2032 den flächendeckenden Einbau von intelligenter Messtechnik (moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme) in allen deutschen Haushalten und Gewerbebetrieben sowie bei allen Erzeugungsanlagen vor. Der Einbau ist zeitlich gestaffelt und richtet sich nach den Vorgaben des Gesetzes.

Der Gesetzgeber verfolgt das Ziel, durch die schnellere Verfügbarkeit der Messwerte für Erzeugungs- wie Verbrauchsanlagen eine größere Systemsicherheit für die Stromversorgung aufzubauen. Darüber hinaus bietet die Technik dem Kunden eine größere Transparenz, die zu einem effektiveren Einsatz von Energie führen wird.

Mehr zu den Hintergründen des Rollouts erfahren Sie in unseren FAQ

Technik: Smart Meter ist nicht gleich Smart Meter

In Deutschland hat sich der englische Begriff "Smart Meter" als Synonym für "intelligente Zähler" etabliert. Smart Meter sind Stromzähler, die im Haus des Verbrauchers eingebaut sind. Sie zeigen jederzeit aktuelle Verbrauchswerte an und bilden die Schnittstelle zu einem intelligenten Stromnetz.

Grundsätzlich werden zwei Formen von Smart Meter unterschieden: die "moderne Messeinrichtung" (mM) und das "intelligente Messsystem" (iMSys).
 

  • Moderne Messeinrichtungen (mM) erhalten alle Stromverbraucher bis zu einem Verbrauch von 6000 kWh pro Jahr. Sie werden nicht fernausgelesen, verfügen aber über ein digitales Display zur Ablesung der Verbrauchs-Daten, die immer für die vergangenen 24 Monate abrufbar sein werden (wenn der Zähler bereits 24 Monate eingebaut ist)
     
  • Intelligente Messsysteme (iMSys) erhalten Kunden mit einem Verbrauch größer 6000 kWh. Sie bestehen neben dem Zähler  aus einem sogenannten Smart-Meter-Gateway, einer Kommunikationseinheit für die Fernauslesung.

Mehr dazu: Welche Technik? Für wen? und Wann? Lesen Sie das in unseren FAQ

Praxis: Was Sie als Kunde über das Messen auf smarte Art wissen sollten

Die Einführung von Smart Metern ist ein wichtiger Schritt, damit die ökologischen Ziele der Energiewende erreicht werden. Wir sind Ihr Ansprechpartner beim Einbau und Betrieb des Smart Meters. Nutzen Sie unsere FAQ, um sich über den aktuellen Stand zu informieren. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie weitere Fragen haben.

Welcher Smart Meter-Typ bei Ihnen eingebaut wird, hängt von Ihrem Strom-Jahresverbrauch ab. Die meisten Haushalte werden in Zukunft eine "moderne Messeinrichtung" bekommen, mit der sich wenig ändert: Sie zeigt im Display des Zählers an, wieviel Energie sie verbraucht haben und zwar für die letzten 24 Monate. Gewerbebetriebe und Besitzer von stromerzeugenden Anlagen bekommen i.d.R. ein intelligentes Messsystem. Intelligente Messsysteme senden zusätzlich Zählerstände an die beteiligten Marktrollen im notwendigen Umfang für die Erfüllung ihrer Aufgaben, so dass es möglichst keine manuellen Ablesungen oder geschätzte Rechnungen mehr gibt. Damit werden Sie den Überblick über Ihren Stromverbrauch bekommen. Eine Verbrauchsvisualisierung kann zudem helfen, einen exakten Einblick zu erhalten und Ihren Verbrauch auf dieser Grundlage zu analysieren.

Lesen Sie mehr zum "Messen auf die smarte Art" in unseren FAQ