Enervie Vernetzt Logo
Hotline: 0800. 123-99 88

Wir drehen auf H-Gas

Für die Umstellung auf H-Gas benötigen wir Ihre Mithilfe, damit dieses komplexe Infrastrukturprojekt reibungslos ablaufen kann. Schon bald erhalten Sie Besuch von qualifizierten Monteuren der von uns beauftragten, zertifizierten Fachunternehmen.

So läuft die Umstellung für Sie ab

  1. Wenn Sie betroffen sind, erhalten Sie von uns ein Infoschreiben, in dem wir noch einmal alle wichtigen Erklärungen zur Umstellung auf H-Gas für Sie zusammengefasst haben.
  2. Einen persönlichen Terminvorschlag senden wir Ihnen zwei bis drei Wochen vor dem geplanten Erhebungstermin zu. In dem Schreiben finden Sie auch die Möglichkeit, den vorgeschlagenen Termin zu verschieben. Nutzen Sie dazu einfach die angegebenen Kontaktwege.
  3. Unsere Monteure kommen zum angekündigten Termin in Ihr Haus. Sie erheben und kennzeichnen Ihre Gasgeräte für die spätere Anpassung. Die Erhebung eines Gasgerätes dauert etwa 30 Minuten und wird Ihnen nicht in Rechnung gestellt.
  4. Zwischen der Erhebung (Mitte 2018) und der Anpassung (ab Anfang 2022) Ihrer Gasgeräte bleiben wir weiterhin über das Erdgasbüro und die Internetseite erreichbar.
  5. Gemäß derzeitiger Planung erhalten Sie ab Herbst 2021 ein Schreiben, in dem wir Sie über die Anpassung der erfassten Geräte informieren (ca. sechs Monate vor dem Anpassungstermin Ihrer Gasgeräte).
  6. Etwa drei Wochen vor dem Besuchstermin schreiben wir Sie erneut mit der Nennung des Termins für die technische Anpassung Ihrer erhobenen Gasgeräte an. Hier liegt es auch in Ihrem Interesse, den Termin wahrzunehmen. Denn nur so können wir die Anpassung aller Geräte zum Zeitpunkt der Umstellung gewährleisten.
  7. Unsere Monteure passen Ihre Gasgeräte zum angekündigten Termin auf H-Gas an. Das dauert etwa eine Stunde pro Gasgerät. Es werden weder Arbeitszeit noch Material berechnet.

Qualitätskontrollen für Ihre Sicherheit

Bei rund zehn Prozent der jeweiligen Arbeiten wird zusätzlich ein Termin zur Qualitätskontrolle durch ein unabhängiges Unternehmen erfolgen. Seitens ENERVIE Vernetzt wollen wir ganz sicher sein, dass alle Arbeiten zur Erhebung und Anpassung unseren hohen Qualitätsstandards entsprechen und damit auch zu Ihrer vollsten Zufriedenheit ausgeführt wurden. Werden Sie per Zufall für eine Qualitätskontrolle ausgewählt, erhalten Sie zeitnah nach der Erhebung oder Anpassung per Post einen weiteren Brief von uns, in dem wir den Termin unserer Qualitätskontrolleure bei Ihnen ankündigen.

Bundesweite Umlage der Kosten

Die Erdgasstellung ist mit Aufwand und daher auch mit Kosten verbunden. Unsere Arbeiten stellen wir Ihnen jedoch nicht in Rechnung. Wir als Ihr Netzbetreiber tragen im ersten Schritt alle anfallenden Kosten. Der Gesetzgeber hat im Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) geregelt, dass im zweiten Schritt die Kosten der Erdgasumstellung aller Netzbetreiber gesammelt und anschließend bundesweit auf alle Gaskunden gleichermaßen verteilt werden. Damit ist die Gleichbehandlung aller Kunden sichergestellt, egal, in welcher Region ein Gaskunde wohnt und welches Gas er bisher bezogen hat. Diese solidarisch getragenen Kosten sind dann für den Einzelnen so gering, dass sie pro Haushalt kaum ins Gewicht fallen. Sie werden im Hauptumstellungsjahr 2025 beispielsweise bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.500 kWh pro Haushalt maximal zwei bis drei Euro betragen.


Lesen Sie hier mehr zu

Hintergrund der Erdgasumstellung
Aktueller Fahrplan
Fragen und Antworten