Enervie Vernetzt Logo
Hotline: 0800. 123-99 88

Vorläufige Netzentgelte 2018

Gemäß § 20 Abs. 1 Satz 2 EnWG haben wir die Indikation der Netznutzungsentgelte (Gas) ab dem 01.01.2018 für das Netzgebiet der ENERVIE Vernetzt GmbH  veröffentlicht.
Das Preisblatt basiert auf einer voraussichtlichen Erlösobergrenze, die mit Kenntnisstand zum Kalkulationszeitpunkt unter Berücksichtigung der Vorgaben der Regulierungskammer NRW für das Jahr 2018 ermittelt wurde.
Es können sich insbesondere noch Änderungen durch Änderung der Kosten des vorgelagerten Netzes ergeben.
Die Entgelte aus dieser Veröffentlichung sind nicht verbindlich.Nach Vorliegen aller bestimmten Faktoren werden die verbindlichen Netzentgelte für 2018 unverzüglich abschließend ermittelt und rechtzeitig vor dem 01.01.2018 bekannt geben.

Vorläufige Netzentgelte Gas 2018


Gültige Netzentgelte nach §27 (1) GasNEV

Nach der Festsetzung der Erlösobergrenze im Regelverfahren gem. §§4 Abs. 1, 2 Anreizregulierungsverordnung (ARegV) für die zweite Regulierungsperiode (2013 bis 2017) wurden die Netzentgelte bestimmt.

Die Entgelte beruhen auf einer geltenden Festlegung von Erlösobergrenzen durch die zuständige Regulierungsbehörde. Infolge einer Einlegung von Rechtsmitteln kann es ggf. auch rückwirkend zu einer Änderung dieser Erlösobergrenzen und der darauf beruhenden Entgelte kommen.
In diesem Fall sind zwischen den Vertragspartnern abschließend die Entgelte maßgeblich, die sich aus der rechts- und bestandskräftigen Erlösobergrenze ergeben. Dies kann dazu führen, dass Entgelte für vorangegangene Zeiträume nachgefordert oder zurückgezahlt werden müssen. Die Modalitäten der Rück- oder Nachzahlungen, die jeweils mit dem für den jeweiligen Zeitraum maßgeblichen Basiszinssatz gem. §247 BGB verzinst werden, werden wir rechtzeitig bekannt geben.

Mehr-/Mindermengen bei Anwendung von Standardlastprofilen

Ist die Differenz zwischen der abgelesenen Menge einer Abrechnungsperiode und der in dieser Periode allokierten
Menge > 0, stellt der VNB diese Differenz dem Lieferanten in Rechnung.
Ist die Differenz zwischen der abgelesenen Menge einer Abrechnungsperiode und der in dieser Periode allokierten
Menge < 0, vergütet der VNB diese Differenz dem Lieferanten.
Der jeweilige Preis wird monatlich durch den Bilanzkreisnetzbetreiber NCG festgelegt und auf dessen Homepage veröffentlicht.