Enervie Vernetzt Logo
Hotline: 0800. 123-99 88

Gestatten, kurz vorgestellt!

Wir sind der Netzbetreiber der ENERVIE Gruppe. Über unsere Netze fließt Strom, Gas und Wasser an rund 500.000 Netzkunden in Südwestfalen. Für die zuverlässige Versorgung betreiben wir die Netze nach den geltenden Regeln der Technik und investieren in ihren Ausbau ganz nach Bedarf unserer Industrie-, Gewerbe- und Haushaltskunden.

ENERVIE Vernetzt ist 2015 aus der ENERVIE AssetNetWork hervorgegangen. Wir gehören zu 100 Prozent zur ENERVIE Gruppe und sind ein Tochterunternehmen der Mark-E Aktiengesellschaft. Mit der Gründung als große Netzgesellschaft haben wir die Netze und Verteilanlagen der Mark-E und Stadtwerke Lüdenscheid übernommen.

Wir sind ein überwiegend kommunales Unternehmen und sehen uns den Unternehmen und Bürgern in der Region in einem hohen Maß verpflichtet. Als regionaler Infrastrukturdienstleister für Energie und Wasser arbeiten wir eng mit den versorgten Kommunen zusammen.

Unser Service für 500.000 Netzkunden
  • Über unsere Netze kommen Strom, Gas und Wasser zu den Endverbrauchern. Wir messen den Verbrauch und geben die übermittelten Verbrauchsstände an die jeweiligen Lieferanten weiter.
  • Wir sind bei Stromausfall oder einer Störung und Problemen im Gas- oder Wassernetz für unsere Netzkunden rund um die Uhr über Störungshotlines per Telefon oder Mail erreichbar.

Der Strom ist weg, die Gas- oder Wasserversorgung gestört?

Was Sie im Fall einer Strom-, Gas- oder Wasserstörung wissen und unternehmen müssen, finden Sie hier auf dieser Website unter "Service/Störungshotlines".

Ist die Störung - wie zum Beispiel ein Stromausfall oder Wasserschaden - in Ihrem Gebäude aufgetreten, so ist vor Ort ein eingetragener Installateur erster Ansprechpartner. Zur "Handwerkersuche" der Handwerkskammer Südwestfalen gelangen Sie hier

http://www.hwk-suedwestfalen.de/de/27/handwerkersuche.html

Unsere Konzessionsgemeinden in Südwestfalen

Wir haben aktuell mit folgenden Städten und Gemeinden in Konzessionsverträgen vereinbart, unsere Netze zu errichten und zu betreiben:

  • Altena (Strom)
  • Hagen (Strom, Gas, Wasser)
  • Halver (Strom)
  • Herdecke (Strom)
  • Herscheid (Strom, Wasser)
  • Kierspe (Strom)
  • Lüdenscheid (Strom, Gas, Wasser)
  • Meinerzhagen (Strom)
  • Neuenrade (Strom)
  • Plettenberg (Strom)
  • Schalksmühle (Strom, Gas, Wasser)
  • Werdohl (Strom)

Die in diesen Kommunen ansässigen Unternehmen und Privathaushalte sind somit unsere Netzkunden.

Für dieses Recht zahlen wir jährlich insgesamt rund 17 Millionen Euro Konzessionsabgaben an die Kommunen.

Unser Auftrag: Preisgünstige und zuverlässige Netze

Wir haben durch die Konzessionsverträge seitens der Kommunen den Auftrag, gleichzeitig ein preisgünstiges wie auch zuverlässiges Netz für die Energie- und Wasserversorgung bereitzustellen und zu betreiben.

  • Die Netzentgelte für die Nutzung unserer Netze liegen unter den Werten von Wettbewerbern, die Versorgungsqualität ist besser als der Bundesdurchschnitt.
  • Wir bieten damit ansässigen Betrieben eine gute Infrastruktur und stärken die Voraussetzungen für wettbewerbliches Handeln.
  • Auch bieten wir allen Bürgern in den versorgten Städten und Gemeinden einen preisgünstigen Netzzugang.
  • Über Investitionsprogramme zielen wir darauf, unsere Netzkunden dauerhaft und leistungsgerecht versorgen zu können.
  • Mit Investitionen begegnen wir auch dem Strukturwandel in der Region. Von uns berechnete Zielnetze tragen Rechnung für zukünftige Veränderungen wie dem Ausbau erneuerbarer Energien oder für steigende Anforderungen nachhaltig bewirtschafter Netze.
Strom, Gas, Wasser: Netze mit über 10.000 km Leitungen

Wir betreiben für den Transport und die Verteilung ein Stromnetz mit allen Spannungsebenen (Höchst- bis Niederspannung, 220 kV bis 230 V), Gasnetze mit allen Druckstufen (Transport bis Verteilung) und Wassernetze mit allen Druckstufen (Transport bis Verteilung).

In Summe umfasst unser Leitungsnetz eine Länge von über 10.000 km.

Jährliche Investitionen sorgen für geringe Ausfallzeiten

Mit jährlichen Investitionen - durchschnittlich im zweistelligen Millionenbereich - erhalten und bauen wir unsere Netze aus. Durch die kontinuierliche Modernisierung bieten wir unseren Netzkunden eine zuverlässige Versorgung mit einem geringen Netzausfall. Die Nichtverfügbarkeit unseres Stromnetzes lag im Jahr 2015 bei rund 16 Minuten.

Stromausfall oftmals durch Baumaßnahmen

Eine häufige Ursache für Stromausfälle sind Baggerschäden bei Bauarbeiten. Um diese so gering wie möglich zu halten, informieren wir Planer, Bauherren und Baufirmen über unsere Planauskunft. Fragen Sie vor Baubeginn die Detailinformationen zur Lage der Versorgungsleitungen Strom, Gas oder Wasser ab.